Oberbayern

Bleibende Impressionen

Entfliehen Sie für einen Tag der Hektik des Alltags und genießen Sie die imposante Natur und reiche Tradition Süddeutschlands. Auf der Fahrt zwischen Relikten vergangener Zeiten ziehen saftig grüne Wiesen und dunkelgrüne Bergseen an Ihnen vorbei. Besuchen Sie märchenhafte Schlösser und erfahren Sie mehr über die tiefe Passion der Bevölkerung für Brauchtum und Natur. Im Schatten übermächtiger Gebirgsmassive lebt sie in Harmonie mit unbändigen Naturgewalten.

Routenprofil

Land: Deutschland
Streckenlänge: 215 km
Fahrzeit: 4 h
Reisedauer: 1 Tag
Beste Reisezeit: Jan. - Dez.

Routenverlauf

Kranzbach - Mittenwald - Kochel - Großweil - Benediktbeuern - Murnau - Staffelsee - Rottenbuch - Steingaden - Roßhaupten - Füssen - Reutte - Plansee - Linderhof - Ettal - Garmisch-Partenkirchen – Kranzbach

Routencharakter

Strecke
sportlich 1 ruhig
Landschaft
rauh 2 malerisch
Ziele
geistreich -1 genussvoll

Anmerkungen:
Exklusiv für BMW ConnectedDrive Vertragskunden stehen alle BMW Routen im Fahrzeug zum Import über BMW Online zur Verfügung. Wählen Sie im Fahrzeug eine BMW Route Ihrer Wahl und entdecken Sie einige der schönsten Regionen Europas, komfortabel geführt durch das Navigationssystem Ihres BMW.

Ziele

  • Land: Deutschland
    Kategorie: Wellness & Spa

    Die britische Aristokratin Mary Isabel Portman lebte lieber ungewöhnlich. 1913 baute sie am Fuße der Zugspitze inmitten der Wiesen und Wälder des Kaiserreichs ein englisches Märchenschloss. Fast hundert Jahre später wurde das ehemalige Schloss renoviert. 2007 eröffnete das Wellness-Refugium „Das Kranzbach“. Ein moderner Gartenflügel und ein Badehaus inklusive XXL-Spa ergänzen das schottisch anmutende Schloss. Klare, würzige Bergluft und reines Bergquellwasser garantieren Entspannung pur.

    Adresse:
    Das Kranzbach Hotel & Wellness, Kranzbach 1, 82493 Kranzbach bei Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
    Kontakt:
    Klaus King, Gastgeber
    Tel.: +49-(0)8823-928000 Fax: +49-(0)8823-92800900
    E-Mail: info@daskranzbach.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet
    Gut zu wissen:
    „Das Kranzbach“ bietet einmal in der Woche eine „Kräuterwanderung“ mit Udo Schönthaler an, bei der Teilnehmer Interessantes über die heimischen Kräuter und deren Wirkungen erfahren
    Weitere Informationen:
    www.daskranzbach.de
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Museen

    Das Geigenbaumuseum Mittenwald ist seit 1960 im Hollbeck-Haus in der Ballenhausgasse, einem der ältesten Häuser in Mittenwald, untergebracht. Geigen von Matthias und Sebastian Klotz sowie von Jacob Stainer gehören zu den Highlights des Museums. Auch der Alltag des Geigenmacher-Handwerks und die Mittenwalder Ortsgeschichte werden gezeigt. Ein kleiner Veranstaltungsraum für Konzerte und Vorträge sowie ein eigener Raum für Sonderausstellungen vervollständigen dieses Schmuckkästchen Mittenwalds.

    Adresse:
    Geigenbaumuseum Mittenwald, Ballenhausgasse 3, 82481 Mittenwald, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8823-2511
    E-Mail: geigenbaumuseum@markt-mittenwald.de
    Parken:
    Das Museum befindet sich in einer verkehrsberuhigten Zone. Öffentliches Parken in der näheren Umgebung möglich
    Öffnungszeiten:
    In der Hauptsaison von Di - So von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet, in der Nebensaison von Di - So von 11:00 - 16:00 Uhr geöffnet. Montags geschlossen. Schließungszeit von 01.11 - 09.12
    Gut zu wissen:
    Zahlreiche Fresken schmücken die Fassade des Geigenbaumuseums und die seines Nachbargebäudes. Diese für die Region Oberbayern typische Kunstform der „Lüftlmalerei“ zeugt von der reichen Geschichte und der tiefen Frömmigkeit der Bewohner; Eintrittspreise: Erwachsene € 4,50 €/ Ermäßigt 3,50 €.
    Weitere Informationen:
    www.geigenbaumuseum-mittenwald.de
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Museen

    In reizvoller Voralpenlandschaft, zwischen Murnau und dem Kochelsee, liegt das Freilichtmuseum Glentleiten. Das weitläufige Museumsgelände mit Wald, Weideflächen und historischen Gärten lädt zu einem abwechslungsvollen Rundgang ein. Rund 40 Gebäude - Bauernhöfe, Mühlen, Almgebäude, Werkstätten und vieles mehr - sind hier wieder aufgebaut. Mit ihrer vollständigen Einrichtung vermitteln sie ein lebendiges Bild von der bäuerlich geprägten Vergangenheit Oberbayerns.

    Adresse:
    Freilichtmuseum Glentleiten, An der Glentleiten 4, 82439 Großweil, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8851-1850 Fax: +49-(0)8851-18511
    E-Mail: freilichtmuseum@glentleiten.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    Geöffnet vom 19.3. bis 11.11., Di - So 09:00 - 18:00 Uhr, an Feiertagen sowie von Juni bis Ende September auch montags geöffnet.
    Gut zu wissen:
    Für Ihren Besuch empfehlen wir festes Schuhwerk. Unweit des Freilichtmuseums befindet sich die traditionsreiche Kreuth-Alm; Eintrittspreise: Erwachsene € 7,- / Jugendliche € 2,-
    Weitere Informationen:
    www.glentleiten.de
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Mit seiner Gründung um 740 gehört das ehemalige Benediktinerkloster zu den ältesten Altbayerns und war seit seines Bestehens ein Hort von Geist und Kultur. So wurden im Kloster Benediktbeuern lange Zeit die berühmten „Carmina Burana“ aufbewahrt. 1930 erwarb die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos die Klosteranlage. Sie widmet sich in besonderer Weise der Bildung und Erziehung junger Menschen. Sehenswert ist auch der Meditationsgarten auf der Nordseite der Klosteranlage.

    Adresse:
    Kloster Benediktbeuern, Don-Bosco-Straße 1, 83671 Benediktbeuern, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8857-880 Fax: +49-(0)8857-88 199
    E-Mail: info@kloster-benediktbeuern.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Kloster vorhanden
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet von 09:00 - 17:00 Uhr
    Gut zu wissen:
    Regelmäßige Klosterführungen; Veranstaltungen des Zentrums für Umwelt und Kultur im Kloster und in der Umgebung; Meditationsgarten
    Weitere Informationen:
    www.kloster-benediktbeuern.de
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Essen & Trinken

    Das mitten im Wald gelegene Forsthaus Höhlmühle wurde 1850 von einer Ölmühle in eine Mehl- und Getreidemühle mit Sägewerk und kleiner Schankwirtschaft umgebaut. Die heutigen Inhaber haben die historische Einrichtung weitestgehend erhalten und liebevoll ergänzt. Gemütlich sitzt man in der Kaminstube mit offenem Feuer oder in der Gaststube mit Kamin und genießt die ausgezeichnete regionale Küche. In den Sommermonaten reisen Gäste von weither in den Biergarten unter Kastanien.

    Adresse:
    Forsthaus Höhlmühle, Höhlmühle, 82418 Murnau-Riegsee, Deutschland
    Kontakt:
    Ilse und Willi Steinmetz, Inhaber
    Tel.: +49-(0)8841-9620 Fax: +49–(0)8841–1411
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    Mi - So von 11:00 - 21:00 geöffnet, Montag und Dienstag geschlossen
    Gut zu wissen:
    Keine Kreditkarten
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Essen & Trinken

    Das Restaurant Alpenblick in Uffing am Staffelsee hat wohl einen der schönsten Biergärten Bayerns. Von einer Holzplattform am See unmittelbar neben der Anlegestelle der Staffelsee-Schifffahrt bietet sich ein unvergleichlicher Blick über den See auf das Estergebirge und das Wettersteingebirge. Ambiente und Küche sind einfach, aber authentisch. Der Biergarten ist auch an schönen Wintertagen geöffnet, wenn sich Schlittschuhläufer am zugefrorenen Staffelsee einfinden.

    Adresse:
    Seerestaurant Alpenblick, Kirchtalstraße 30, 82449 Uffing am Staffelsee, Deutschland
    Kontakt:
    Inge Meißner, Inhaberin
    Tel.: +49-(0)8846-9300 Fax: +49-(0)8846-9356
    E-Mail: info@seerestaurant-alpenblick.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    In den Sommermonaten bei schönem Wetter täglich; in den Wintermonaten bei schönem Wetter an den Wochenenden
    Gut zu wissen:
    Direkt am Biergarten befindet sich die Anlegestelle der Staffelsee-Schifffahrt
    Weitere Informationen:
    www.seerestaurant-alpenblick.de
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Auf dem Steilufer der Ammer liegt das ehemalige Augustinerchorherrenstift Rottenbuch. Gegründet 1073 unter Herzog Welf I., war es bis zur Aufhebung im Jahre 1803 das bedeutendste Kloster der Regulierten Chorherren im damaligen Deutschland. Die Fresken der Innenausstattung gehören zu den besten Arbeiten Matthäus Günthers. Die überreiche Stukkierung scheint alle anderen Architekturformen zu verdrängen, die Idee des bayerischen Kirchenrokoko ist optimal verwirklicht.

    Adresse:
    Pfarrkirche Rottenbuch, Klosterhof 40, 82401 Rottenbuch, Deutschland
    Kontakt:
    Tourist-Info Rottenbuch
    Tel.: +49-(0)8867-911018 Fax: +49-(0)8867-911038
    E-Mail: tourist-info@rottenbuch.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet von 08:00 - 19:00 Uhr (in den Wintermonaten bis 18:00 Uhr geöffnet)
    Gut zu wissen:
    Anders als die nahe gelegene Wieskirche wird die Pfarrkirche Rottenbuch von den großen Touristenströmen weitestgehend verschont. Gottesdienste jeweils Mittwoch um 19:30 Uhr, Samstag um 19:00 Uhr und Sonntag um 10:00 Uhr
    Weitere Informationen:
    www.rottenbuch.de/index.php?id=0,150
  • Wieskirche

    128 km

    Land: Deutschland
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Die Wallfahrtskirche „Zum gegeißelten Heiland auf der Wies“ im oberbayerischen Alpenvorland gehört zu den Meisterwerken der bayerischen Rokokoarchitektur. Sie wurde zwischen 1745 und 1753 vom Wessobrunner Baumeister Dominikus Zimmermann erbaut. Die gelungene Verbindung zwischen Architektur und Dekor im Inneren entfaltet eine einzigartige Raum- und Lichtwirkung. Die Wieskirche wurde von der UNESCO 1983 zum „Weltkulturerbe in Deutschland“ erklärt.

    Adresse:
    Pfarramt Wieskirche, Wies 12, 86989 Steingaden, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8862-93293 0 Fax: +49-(0)8862-93293 10
    Parken:
    Parkmöglichkeiten in der Umgebung vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet von 08:00 - 17:00 Uhr (im Sommer bis 19:00 Uhr geöffnet)
    Gut zu wissen:
    Vor allem an Wochenenden und zu Ferienzeiten ist mit vielen Touristen zu rechnen
    Weitere Informationen:
    www.wieskirche.de
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Mit der weltweit beachteten Uraufführung des Musicals Ludwig II. - Sehnsucht nach dem Paradies eröffnete im April 2000 das Musical Theater Neuschwanstein. 2007 wurde das moderne Theater in Festspielhaus Füssen umbenannt. Die Ära der Musicals Ludwig II. ist passé. Neben dem reizvollen Barockgarten mit Blick über die Allgäuer Bergwelt und dem berühmtesten Schloss Deutschlands, Schloss Neuschwanstein, lockt ein abwechslungsreiches Theaterprogramm mit verschiedenen Gastspielen und Musicals.

    Adresse:
    Festspielhaus Füssen, Im See 1, 87629 Füssen, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8362-5077 Fax: +49-(0)8362-5077 298
    E-Mail: info@musiktheater-fuessen.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    Die Theaterkasse ist freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Gastronomie ist an Veranstaltungstagen ab 18.00 Uhr geöffnet.
    Gut zu wissen:
    Vor allem an Wochenenden und zu Ferienzeiten empfiehlt es sich, Karten bereits 3-4 Wochen im Voraus zu reservieren
    Weitere Informationen:
    www.das-festspielhaus.de
  • Plansee

    182 km

    Land: Deutschland
    Kategorie: Landschaft

    Der Plansee liegt zwischen Reutte in Österreich und dem Grenzübergang nach Deutschland im Naturschutzgebiet „Ammerwald“. Durch seine hervorragende Wasserqualität und die hohen Sichttiefen ist der Plansee nicht nur bei Tauchern beliebt. Eingebettet in die traumhafte Bergwelt, bietet sich auf ca. 5 km eine fantastische, kurvenreiche Straße unmittelbar entlang dem See. Im Winter wird diese Straße nur bedingt geräumt und bei Lawinengefahr in beide Richtungen vollständig gesperrt.

    Adresse:
    Plansee
  • Land: Deutschland
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Erbaut nach dem Vorbild des Petit Trianon in Versailles, ist Schloss Linderhof das einzige unter den Märchenschlössern König Ludwigs II., das bereits zu dessen Lebzeiten fertig gestellt wurde. Das kleine und intime Schloss inmitten der Berge im Graswangtal führt den Besucher ins Reich der königlichen Fantasie. Eindrucksvoll sind vor allem die Gartenanlagen mit der berühmten Venusgrotte, dem Maurischen Kiosk und mehreren weiteren Parkbauten.

    Adresse:
    Schloss Linderhof, Linderhof 12, 82488 Ettal, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8822-92030 Fax: +49-(0)8822-9203 11
    E-Mail: sgvlinderhof@bsv.bayern.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt in der Umgebung vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet von 09:00 - 18:00 Uhr (in den Wintermonaten von 10:00 - 16:00 Uhr); Weihnachten, Silvester und Faschingsdienstag geschlossen
    Gut zu wissen:
    Führungen werden laufend angeboten. In den Wintermonaten ist nur die Besichtigung des Schlosses, nicht aber der Parkanlagen möglich
    Weitere Informationen:
    www.linderhof.de
  • Kloster Ettal

    214 km

    Land: Deutschland
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Als Einlösung eines Gelübdes gründete Kaiser Ludwig der Bayer 1330 das Benediktinerkloster Ettal. Die 1370 vollendete Kirche erhielt im 18. Jh. ihre heutige barocke Ausformung. Der Zentralbau mit 12-eckigem Grundriss beeindruckt vor allem durch die herausragende Stuckdekoration sowie das Deckenfresko, das den benediktinischen Himmel und seine Hauptheiligen unter der Dreifaltigkeit thematisiert. Innerhalb der Klosteranlage befinden sich eine Brauerei, eine Destillerie sowie eine Schaukäserei.

    Adresse:
    Kloster Ettal, Kaiser-Ludwig-Platz 1, 82488 Ettal, Deutschland
    Kontakt:
    Tel.: +49-(0)8822-740 Fax: +49-(0)8822-74228
    E-Mail: info@kloster-ettal.de
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden
    Öffnungszeiten:
    In den Wintermonaten von 08:00 – 18:00 Uhr und den Sommermonaten von 08:00 – 19:45 Uhr; Führung nach Vereinbarung
    Gut zu wissen:
    Besichtigung der Brauerei, Destillerie und Käserei sowie Kauf traditionsreicher Produkte aus eigener Herstellung, wie z.B. „Ettaler Klosterliqueure“, möglich
    Weitere Informationen:
    www.kloster-ettal.de