Zillertal

BMW xDrive Route

PDF

Nördlich von Mayrhofen führt die Route auf der Zillertaler Höhenstraße in schwindelerregender Höhe zunächst fernab des Massentourismus des Zillertals. An dessen Ausgang, auf dem kurzen Teilstück durch das geschäftige Inntal und durch das ruhigere Brixental warten kulinarische und kulturelle Genüsse. Jenseits des Pass Thurn verläuft die Route im Norden des größten Naturschutzgebietes der Alpen entlang der oberen Salzach schließlich über den Gerlos Pass zurück nach Zell am Ziller.

Routenprofil

Land: Österreich
Streckenlänge: 211 km
Fahrzeit: 4 h
Reisedauer: 1 Tag
Beste Reisezeit: Mai - Okt.

Routenverlauf

Zell am Ziller – Schwendau – Zillertaler Höhenstraße – Uderns – Fügen – Rattenberg – Wörgl – Hopfgarten – Brixen im Thale – Kitzbühel – Jochberg – Pass Thurn – Mittersil – Bramberg am Wildkogel – Krimml – Gerlos Pass – Gerlos – Zell am Ziller – Zellberg

Routencharakter

Strecke
sportlich -2 ruhig
Landschaft
rauh 2 malerisch
Ziele
geistreich 0 genussvoll

Anmerkungen:
Exklusiv für BMW ConnectedDrive Vertragskunden stehen alle BMW Routen im Fahrzeug zum Import über BMW Online zur Verfügung. Wählen Sie im Fahrzeug eine BMW Route Ihrer Wahl und entdecken Sie einige der schönsten Regionen Europas, komfortabel geführt durch das Navigationssystem Ihres BMW.

Ziele

  • Land: Österreich
    Kategorie: Lokale Hersteller

    Mit "Hallo, ich bin der Martin“ begrüßt Schnapsbrenner Martin Fankhauser seine Gäste. Im traditionsreichen Stiegenhaushof brennt der herzliche Hüne seit 2005 Obstbrände, die ihn schon zum Landessieger der Tiroler Schnapsprämierung machten. Die Leidenschaft fürs Brennen hat er von Groß- und Urgroßvater. Besonders stolz ist er auf den "Original Zillertaler Bergheubrand" aus frischem Bergheu. Im Neubau inszeniert „der Martin“ die Verkostung seiner Brände mit Blick in seinen Schafstall.

    Adresse:
    Stiegenhaushof Schnapsbrennerei, Dorf 130, 6283 Schwendau, Österreich
    Kontakt:
    Martin Fankhauser, Inhaber
    Tel.: +43–(0)664–1983150
    E-Mail: mk.fankhauser@aon.at
    Parken:
    Kostenlos auf den Parklpätzen vor dem Haus.
    Öffnungszeiten:
    Mo – Sa 10:00 – 17:00 Uhr; Sonntag geschlossen.
    Gut zu wissen:
    Martin Fankhauser ist eines von 9 Mitgliedern im Verband "Tiroler Edelbrand Sommeliers". Unter dem Namen "Signum" vermarkten sie ihre Premium Apfelbrände, die bei einer Blindverkostung mindestens 17 von 20 Punkten erreichen müssen.
    Weitere Informationen:
    www.stiegenhaushof.at
  • Land: Österreich
    Kategorie: Landschaft

    Eine der spektakulärsten Alpenstraßen Österreichs führt auf 48km von der Auffahrt Schwendberg über den Aussichtspunkt Melchboden auf 2030m und den Speichersee hinunter nach Ried im Zillertal. Enge und teilweise einspurige Straßen mit steil abfallenden Hängen erfordern hohe Konzentration. Die Betriebsamkeit in den Zillertaler Orten entlang der vielbefahrenen Bundesstraße ist auf der gemächlichen Fahrt durch den Alpengarten nur zu erahnen. Die urige Grün Alm ist ein Geheimtipp für eine kurze Rast.

    Adresse:
    Zillertaler Höhenstraße, 6283 Schwendau, Österreich
    Öffnungszeiten:
    Ende Mai – Ende Oktober geöffnet; Mautstation besetzt 08:00 – 17:00 Uhr; die Mautstraße ist auch außerhalb dieser Tageszeiten befahrbar.
    Gut zu wissen:
    Gebührenpflichtige Mautstraße (PKW € 7,-). Von Anfang Juli bis Ende September lohnt eine Wanderung vom Speichersee zur Kristallhütte auf 2147m (ca. 1 Std.). Mehrfach als „Skihütte des Jahres“ ausgezeichnet, genießt man in der lässigen Nobelhütte Tiroler Schmankerl und internationale Spitzengerichte bei freier Sicht auf die Hochzillertaler Bergwelt.
  • Land: Österreich
    Kategorie: Essen & Trinken

    „Einfach gut“ ist die Philosophie von Alexandra und Hannes Hell. Die Diplom-Sommelière und der Schüler von Hans Haas haben den alteingesessenen Familienbetrieb 2003 übernommen. Das Haus aus dem Jahr 1793 erhielt einen neuen Anstrich und heute stehen auf der wöchentlich wechselnden Karte vor allem traditionelle österreichische Speisen. Kreativ verfeinert und liebevoll angerichtet werden sie in den holzgetäfelten Stuben und dem kleinen Garten serviert. Gault Millau belohnt die Hells mit 2 Hauben.

    Adresse:
    Der Metzgerwirt, Dorfstrasse 6, 6271 Uderns, Österreich
    Kontakt:
    Alexandra und Hannes Hell, Gastgeber
    Tel.: +43–(0)5288–62559 Fax: +43–(0)5288–62559 4
    E-Mail: info@dermetzgerwirt.at
    Parken:
    Kostenlos auf den Parkplätzen am Restaurant.
    Öffnungszeiten:
    Mi – So 12:00 – 14:00 und 18:00 – 21:30 Uhr; Montag und Dienstag geschlossen; im Juli drei Wochen geschlossen.
    Gut zu wissen:
    Hausgemachte Spezialitäten wie Leberkäse und Speck gibt es im Metzgereiverkauf werktags ab 8:00 Uhr.
    Weitere Informationen:
    www.dermetzgerwirt.at
  • FeuerWerk

    45 km

    Land: Österreich
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Das BioMasseHeizKraftWerk in Fügen ist das modernste und wirtschaftlichste Europas. 2005 hat Familie Binder es als Erlebniswerk für Besucher eröffnet. Eine einstündige Führung vermittelt eindrucksvoll die Geschichte des Holzes sowie seiner Verarbeitung und verdeutlicht die komplexen Prozesse einer nachhaltigen Energiegewinnung. Die Galerie im FeuerWerk gibt namhaften Künstlern in wechselnden Ausstellungen Raum für ihre Werke. Der Rundgang endet im Garten der Lüfte mit einem imposanten Rundblick.

    Adresse:
    FeuerWerk, Zillertalstrasse 39, 6263 Fügen, Österreich
    Kontakt:
    Bernhard Dreier BSc, Leiter
    Tel.: +43–(0)5288–60155 0 Fax: +43–(0)5288–60155 9
    E-Mail: office@binder-feuerwerk.com
    Parken:
    Kostenlos auf dem Parkplatz vor dem Eingang.
    Öffnungszeiten:
    Mai – Oktober: Mo – Sa 10:00 – 16:00 Uhr; November – April: Mo – Fr 10:00 – 16:00 Uhr, Samstag geschlossen; Sonntag und an Feiertagen geschlossen.
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreis Erwachsene € 8,50 / ermäßigt € 4,-. In der SichtBAR gibt es in 16m Höhe leichte, trendige Küche mit Blick auf die Zillertaler Bergwelt. An den Panorama-Fenstern sind die umliegenden Berggipfel markiert.
    Weitere Informationen:
    www.binder-feuerwerk.com
  • Land: Österreich
    Kategorie: Museen

    „Rettet die Rattenberger Kirchen“: Zu dieser Aktion entstand der Plan zur Eröffnung eines Museums für sakrale Kunst im ehemaligen Kloster der Augustiner-Eremiten. Seit 1993 zeigt das Regionalmuseum Exponate aus den Pfarreien des Tiroler Unterlandes. 1994 wurde es mit dem österreichischen Museumspreis ausgezeichnet, 2002 erhielt es als erstes Tiroler Museum das Österreichische Museumsgütesiegel des International Council of Museum. Highlights sind die Dachbodenbegehung und die Turmbesteigung.

    Adresse:
    Augustinermuseum Rattenberg, Klostergasse 95, 6240 Rattenberg, Österreich
    Kontakt:
    Dr. Hermann Drexel, Museumsleiter
    Tel.: +43–(0)5337–64831 Fax: +43–(0)5337–64831
    E-Mail: info@augustinermuseum.at
    Parken:
    Kostenpflichtig auf dem öffentlichen Parkplatz am östlichen Stadttor. Das Museum befindet sich in einer durchfahrtsbeschränkten Zone.
    Öffnungszeiten:
    01.05. – Mitte Oktober: Mo – So 10:00 – 17:00 Uhr.
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreis Erwachsene € 4,- / ermäßigt € 3,-. Die kleinste Stadt Österreichs ist weithin bekannt für ihre Glasblaskunst und ihre traditionsreichen Brauhäuser.
    Weitere Informationen:
    www.augustinermuseum.at
  • Land: Österreich
    Kategorie: Golfplätze

    Der renommierte Club im Golf Eldorado Kitzbühel garantiert Spielern aller Handicaps eine abwechslungsreiche Runde vor dem Panorama des Wilden Kaiser, des Hahnenkamm und des Kitzbüheler Horn. Flache Fairways bis Loch 9, hügeliges Gelände ab Loch 10 und zahlreiche Wasserhindernisse erfordern Konzentration und spielerisches Geschick. Auf der großen Sonnenterrasse des Clubhauses servieren Küchenchef Michael und seine Frau Manuela ihre ausgezeichnete Küche und sorgen für den perfekten Ausklang.

    Adresse:
    Golfclub Kitzbühel-Schwarzsee, Golfweg-Schwarzsee 35, 6370 Kitzbühel, Österreich
    Kontakt:
    Manfred Salvenmoser, Club Manager
    Tel.: +43–(0)5356–66660 70 Fax: +43–(0)5356–66660 71
    E-Mail: gcschwarzsee@kitzbuehel.com
    Parken:
    Kostenlos auf dem Parkplatz des Golfclubs.
    Öffnungszeiten:
    Mai – Oktober täglich geöffnet; Golfsekretariat täglich besetzt 07:30 – 18:00 Uhr.
    Platz:
    Ein 18-Loch Platz (Par 72)
    Handicap:
    Spielberechtigt sind auch Nicht-Mitglieder mit mind. Handicap 45.
    Greenfee:
    18-Loch Greenfee Mai – Juni, Oktober: Mo – So € 75,- / Juli – September: Mo – So € 85,-
    Golf Pro:
    John Larad
    Gut zu wissen:
    Loch 16 wird die „Mausefalle“ genannt. Vom Abschlag fällt der Blick auf die steilste Stelle der „Streif“. Die Golfschule wird von Tina Sailer geleitet. Sie ist die Tochter der verstorbenen Legende Toni Sailer.
    Weitere Informationen:
    www.golf-schwarzsee.at
  • Land: Österreich
    Kategorie: Essen & Trinken

    Eine der schönsten Sonnenterrassen der Region mit herrlichem Ausblick auf Kitzbühel und zünftige Schmankerln aus Österreich gibt es auf der Alm von Familie Zehentner. In dem Familienbetrieb am Kitzsteinhorn packt jeder mit an. Leckereien wie Rindsgröstl, Bärlauchknöderl oder Hirschbrat bereitet Hausherr Franz persönlich zu. In den Stuben sorgen seine Frau Doris und ihre Geschwister für herzliche Gastlichkeit. Das Fleisch in Bioqualität stammt aus der Landwirtschaft von Doris‘ Bruder Hans.

    Adresse:
    Berggasthof Hagstein, Hagsteinweg 95, 6370 Kitzbühel, Österreich
    Kontakt:
    Doris und Franz Zehentner, Gastgeber
    Tel.: +43–(0)5356–65216 Fax: +43–(0)5356–65216 30
    E-Mail: info@gasthof-hagstein.at
    Parken:
    Kostenlos auf dem Parkplatz des Restaurants.
    Öffnungszeiten:
    Mo – So 11:00 – 21:00 Uhr.
    Gut zu wissen:
    Für den köstlichen Kaiserschmarren und den leckeren Strudel steht Mutter Rosi am Herd. Ihre süßen Spezialitäten sind eine kleine Sünde wert!
    Weitere Informationen:
    www.gasthof-hagstein.at
  • Land: Österreich
    Kategorie: Museen

    Das modernste Nationalparkzentrum Europas steht in Mittersill, inmitten der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. In den NationalparkWelten können Besucher seit 2007 die 1.800 qkm große alpine Erlebniswelt rund um den Großglockner und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigsten Wasserfälle der Welt „kompakt“ unter einem Dach bewundern. Beim Durchwandern der acht „Naturräume“ lernt jeder die einmalige Vielfalt des größten Schutzgebietes der Alpen kennen und verstehen.

    Adresse:
    NationalparkWelten, Gerlosstrasse 18, 5730 Mittersill, Österreich
    Kontakt:
    Mag. Christian Wörister, Geschäftsführer
    Tel.: +43–(0)6562–40939 Fax: +43–(0)6562–40939 20
    E-Mail: info@nationalparkzentrum.at
    Parken:
    Kostenlos auf dem Parkplatz des Museums.
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet 09:00 – 18:00 Uhr.
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreis Erwachsene € 8,50 / ermäßigt € 7,-. In Rauris lädt das Haus „Könige der Lüfte“ zur Entdeckungsreise ins Reich der Steinadler, Gänsegeier und Bartgeier ein. Das Informationszentrum gilt als die erste Adresse für die Beobachtung der Tiere in freier Natur.
    Weitere Informationen:
    www.nationalparkzentrum.at
  • Land: Österreich
    Kategorie: Landschaft

    Durch satt grüne Fichtenwälder und zerklüftete Felsschneisen bahnt sich die Krimmler Ache ihren Weg. Aus 380m Höhe jagt der ungestüme Gletscherbach über drei mächtige Stufen in die Tiefen des Nationalparks Hohe Tauern. Die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt demonstrieren vor der alpinen Kulisse des Krimmler Achentals eindrucksvoll die unbändigen Kräfte der Natur. Wer die Wasserfälle erklimmen will, kann das an verschiedenen Stellen auf eigene Faust oder auf dem gut ausgebauten Wanderweg tun.

    Adresse:
    Krimmler Wasserfälle, Gerlosstrasse (B165), 5743 Krimml, Österreich
    Parken:
    Kostenpflichtig auf dem öffentlichen Parkplatz an der Gerlosstraße.
    Gut zu wissen:
    Die Wasserfälle sind eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Dementsprechend groß ist der Touristenandrang vor allem an heißen Sommertagen. Der gebührenpflichtige Krimmler Wasserfallweg ist von Mitte April bis Ende Oktober durchgehend geöffnet; Erwachsene € 2,50 / Kinder von 6 – 15 Jahren € 0,50.
    Weitere Informationen:
    www.wasserfaelle-krimml.at
  • Land: Österreich
    Kategorie: Lokale Hersteller

    Ihre Kollektionen sind provokativ und mutig. Und dennoch bodenständig und heimatverliebt. In ihrem Atelier entwirft Margret Schiestl Mode für die neue Generation selbstbewusster Frauen. Dabei schwört sie auf Wolle und Loden aus Tirol, traditionelle Muster und feminine Schnitte. Der „Adlerin“ Siebdruck und liebevolle Handarbeit machen jedes ihrer Stücke zum Unikat. Für ihre Arbeit wurde sie 2010 mit dem Tiroler Jungunternehmerinnenpreis in der Kategorie "Moderne Tradition" ausgezeichnet.

    Adresse:
    Tiroler Adlerin, Zellbergeben30, 6277Zellberg, Österreich
    Kontakt:
    Margret Schiestl, Designerin
    Tel.: +43–(0)664–8538138 Fax: +43–(0)5282–2096620
    E-Mail: info@tiroler-adlerin.at
    Parken:
    Kostenlos auf der Straße vor dem Ladengeschäft.
    Öffnungszeiten:
    Mo – Fr 09:00 – 12:00 und 15:00 – 18:00 Uhr; Samstag 09:00 – 12:00 Uhr; Sonntag geschlossen; nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.
    Gut zu wissen:
    Rund 200m südlich befindet sich die "Auffahrt Zellberg" als alternative Zufahrt zur Zillertaler Höhenstrasse.
    Weitere Informationen:
    www.tiroler-adlerin.at