Graubünden

Von Davos an den Comer See

PDF

Kristallklare Seen, fruchtbare Täler, grandiose Bergketten: In Graubünden streckt sich der Piz Bernina auf 4.048 Meter Höhe zum höchsten Punkt der Ostalpen. Hier verläuft die Staatsgrenze zwischen der Schweiz und Italien, führen mäandernde Passstrassen entlang der Engadiner Seenplatte in die Lombardei, hinab auf 200 Meter über dem Meeresspiegel an den Comer See. Dort trifft alemannische Gründlichkeit auf italienisches Dolce Vita - eine reizvolle Verbindung, die zum Genießen einlädt.

Routenprofil

Land: Schweiz
Streckenlänge: 357 km
Fahrzeit: 8 h
Reisedauer: 2 Tage
Beste Reisezeit: Mai - Sep.

Routenverlauf

Davos - Alvaneu - Tiefencastel - Julierpass - Silvaplanersee - Lago di Como - Tirano - Livigno - Schweizerischer Nationalpark - Flüelapass - Davos

Routencharakter

Strecke
sportlich -2 ruhig
Landschaft
rauh -1 malerisch
Ziele
geistreich -1 genussvoll

Anmerkungen:
Der angezeigte Routenverlauf weicht witterungsbedingt von der BMW Route ab. Exklusiv für BMW ConnectedDrive Vertragskunden stehen alle BMW Routen im Fahrzeug zum Import über BMW Online zur Verfügung. Wählen Sie im Fahrzeug eine BMW Route Ihrer Wahl und entdecken Sie einige der schönsten Regionen Europas, komfortabel geführt durch das Navigationssystem Ihres BMW.

Ziele

  • Land: Schweiz
    Kategorie: Hotels

    Der berühmte Roman "Der Zauberberg" von Thomas Mann setzte dem Luftkurort ein literarisches Denkmal. Manns Gattin Katia ließ sich 1912 für einige Wochen im Waldsanatorium - dem jetzigen Waldhotel - behandeln und inspirierte den Autor zu dem Entwicklungsroman. Im Erdgeschoss ist ein Krankenzimmer aus dieser Zeit rekonstruiert und zu besichtigen. Heute ist das Haus eine der Topadressen der Gemeinde. Es bietet einen Wellnessbereich mit Sole-Hallenbad, Sauna und Fitnessbereich.

    Adresse:
    Waldhotel Davos, Buolstrasse 3, 7270 Davos Platz, Schweiz
    Kontakt:
    Bardhyl Coli, Hoteldirektor
    Tel.: +41–(0)81–41515 15 Fax: +41–(0)81–41515 16
    E-Mail: info@waldhotel-davos.ch
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet, Betriebsferien im Mai und Oktober
    Gut zu wissen:
    Viele der neu renovierten Zimmer bieten einen atemberaubenden Blick auf Davos.
    Weitere Informationen:
    www.waldhotel-davos.ch
  • Land: Schweiz
    Kategorie: Golfplätze

    Allein die Lage verspricht reizvolle Aussichten: Der 1929 gegründete Golfplatz liegt auf 1.560m über dem Meer in der höchstgelegenen Stadt Europas - Davos. Neben 18 Löchern und leichten Geländeanstiegen bietet er vor allem einen fantastischen Blick auf die Alpen, die Täler und die Stadt. In bester Höhenluft, inmitten purer Natur, ist der vom englischen Golfarchitekten Don Harradine gestaltete Platz ein wahres spielerisches Vergnügen. Zum Après-Golf lädt die sonnige Terrasse mit Davos-Panorama.

    Adresse:
    Golf Club Davos, Mattastrasse, 7260 Davos Dorf, Schweiz
    Kontakt:
    Eva Stöcklin, Direktorin
    Tel.: +41–(0)81–4165634 Fax: +41–(0)81–4162555
    E-Mail: info@golfdavos.ch
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet von Mai - Oktober; Sekretariat geöffnet von 08:00 - 18:00 Uhr; Abschlagzeiten von 08:00 - Dämmerung.
    Platz:
    Ein 18-Loch Platz (Par 68).
    Handicap:
    18-Loch Platz Mo - Fr € 57,-; Samstag, Sonntag und an Feiertagen € 67,- .
    Greenfee:
    Spielberechtigt sind auch Nicht-Mitglieder mit mind. Platzreife.
    Golf Pro:
    Panos Karantzias, Vassili Karantzias, Jürgen Hörenz
    Gut zu wissen:
    Erst kürzlich gestaltete der renommierte deutsche Golfarchitekt Kurt Rossknecht sieben von achtzehn Spielbahnen durch clevere Maßnahmen sportlicher und attraktiver.
    Weitere Informationen:
    www.golfdavos.ch
  • Land: Schweiz
    Kategorie: Museen

    Davos ist nicht nur die Wiege des Rodelsports - der Davoser Schlitten war für Jahrzehnte das Vorbild aller Kinderschlitten schlechthin - , auch im Eishockey leistete die Stadt Pionierarbeit: Der Spengler-Cup ist das älteste Mannschaftsturnier dieser Sportart. Das Museum zeigt, wie die ersten Wettbewerbe auf Schnee und Eis aussahen, stellt Sportkleidung, Schlitten, Bobs und Skier aus dem 19. Jahrhundert vor und dokumentiert die Entwicklung der Sportgeräte bis in die Gegenwart.

    Adresse:
    Wintersport-Museum Davos, Promenade 43, 7270 Davos Platz, Schweiz
    Kontakt:
    Frank Bugmann, Präsident
    Tel.: +41–(0)81–4132484 Fax: +41–(0)81–4134736
    E-Mail: wintersportmuseum@haus.at
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt an der Promenade vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet Dienstag und Donnerstag von 16:30 - 18:30 Uhr
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreise: Erwachsene € 3,50 / Kinder € 2,-. Wechselnde Ausstellungen bereichern die eigene Sammlung.
    Weitere Informationen:
    www.wintersportmuseum.ch
  • Alvaneu Bad

    25 km

    Land: Schweiz
    Kategorie: Wellness & Spa

    Quellen der Region speisen dieses kleine, aber feine Thermalbad an der Albula zwischen Davos und Tiefencastel mit seinem schwefelhaltigen und heilenden Wasser: Innen- und Außenbecken locken mit wohligen 34 °C Wassertemperaturen. Dazu laden Bio-Saunen, Sprudelliegen, Nackenduschen sowie Massagen zum Entspannen ein. Zum Abschalten dient der Ruheraum. Ein Aufenthalt im Bad lässt sich übrigens prima kombinieren mit einer Runde Golf: Gleich nebenan liegt der 18-Loch-Platz des Golf Clubs Alvaneu Bad.

    Adresse:
    Alvaneu Bad, Albulastrasse, 7473 Alvaneu Bad, Schweiz
    Kontakt:
    Stefan Kähn, Geschäftsführer
    Tel.: +41–(0)81–42044 00 Fax: +41-(0)81–42044 02
    E-Mail: info@bad-alvaneu.ch
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet von 09:00-21:00
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreise: Bad CHF 18,-; Sauna CHF 18,-; Kombi-Ticket CHF 28,-. Gleich nebenan bietet das Alvamed-Zentrum medizinische und therapeutische Beratung und Behandlung für ein erholsames Kurerlebnis im Bad Alvaneu.
    Weitere Informationen:
    www.bad-alvaneu.ch
  • Land: Schweiz
    Kategorie: Museen

    Der Silvaplanersee ist der mittlere von drei Seen der Engadiner Seeplatte zwischen St. Moritz und Maloja. Hier kam Friedrich Nietzsche auf den Gedanken der "Ewigen Wiederkunft des Gleichen". Der Philosoph verbrachte zwischen 1881 bis 1888 viele Sommer in Sils-Maria. Heute erinnert das Nietzschehaus mit Totenmaske und Arbeitsmaterialien an den Denker. Von Silvaplana am gleichnamigen See führt der Julierpass vorbei am Marmorera-Stausee nach Tiefencastel, der Malojapass in Richtung Italien.

    Adresse:
    Nietzschehaus, 7512 Sils-Maria, Schweiz
    Kontakt:
    Peter Villwock, Kurator
    Tel.: +41–(0)81–82653 69 Fax: +41–(0)81–82653 34
    E-Mail: nietzschehaus@gmail.com
    Parken:
    Parkmöglichkeiten im Ort vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Mitte Juni – Mitte Oktober und Ende Dezember – Mitte April: Di – So 15:00 – 18:00 Uhr; Montag geschlossen.
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreis Erwachsene CHF 8,- / ermäßigt CHF 4,-. Regelmäßig bereichern Vorträge, Lesungen und wechselnde Sonderausstellungen moderner Kunst die Dauerausstellung.
    Weitere Informationen:
    www.nietzschehaus.ch
  • Land: Italien
    Kategorie: Essen & Trinken

    Der Comer See ist bekannt für sein idyllisches und elegantes Flair. Am nördlichen Ostufer, in Colico, laden drei Strände zum Entspannen ein. Südlich schraubt sich die Halbinsel Olgiasca in den See. Dort verkaufen Zisterziensermönche in der Abtei Piona selbst hergestellten Kräuterschnaps und Honig. Das Abendessen wird im Belvedere, einem auf Fisch spezialisierten Restaurant mit Seeblick, vorzüglich zubereitet. Der familiengeführte Betrieb bietet zudem sieben Zimmer für eine Übernachtung an.

    Adresse:
    Hotel & Ristorante Belvedere, Frazione Olgiasca 53, 23823 Colico, Italia
    Kontakt:
    Tel.: +39–0341–940330 Fax: +39–0341–9319 00
    E-Mail: info@hotelristorantebelvedere.com
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet.
    Gut zu wissen:
    Sehenswert die "Sacro Monte di Ossuccio" auf der Westseite des Sees- UNESCO ernannte die Wallfahrtskirche 2003 zum Weltkulturerbe.
    Weitere Informationen:
    www.hotelristorantebelvedere.com
  • Land: Italien
    Kategorie: Weingüter

    Vom Colico führt die Fahrt durch das Veltlin, das vom Comersee bis Bormio reicht. Das Tal ist berühmt für seine Weine. Besonders geschätzt sind die Roten aus der heimischen Nebbiolo-Traube. Das Weingut «La Gatta» - ehemals ein Dominikanerkloster - liegt in Bianzone. Schon aus der Ferne ist das über 500-jährige Bauwerk, umgeben von steilen Rebterrassen, inmitten der großen Weinberge gut sichtbar. Früher Pilgerstätte der Frommen und Gläubigen, begeistert das Gut heute Weinliebhaber aus aller Welt.

    Adresse:
    Triacca Casa La Gatta, Via Gatta, 23030 Bianzone, Italia
    Kontakt:
    Domenico Triacca, Winzer
    Tel.: +39–(0)342 23 30 93 Fax: +39–(0)342 72 00 04
    E-Mail: info@triacca.com
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Haus vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    April – Oktober Di – Sa von 10:30 – 12.30 und 15:00 – 19:00 Uhr, an Feiertagen geschlossen; November – März nach Vereinbarung
    Gut zu wissen:
    Das Weingut bietet Rundgänge in den Weinbergen und Weinkellern sowie Weinproben des gesamten Triacca-Sortimentes an
    Weitere Informationen:
    www.triacca.com
  • Land: Italien
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Der knapp 9.000 Einwohner große Ort empfängt den Besucher ca. einen Kilometer vor den Toren der Stadt mit seiner monumentalen Kirche: 1504 erschien hier die Jungfrau Maria. Gleich links hinter dem Eingang befindet sich der Erscheinungsaltar und jene mit einer Platte gekennzeichnete Stelle, wo die Jungfrau gesehen wurde. Die üppige Ausstattung der Wallfahrtskirche mit der berühmten Orgel lohnt den Besuch in jedem Fall.

    Adresse:
    Basilica Madonna di Tirano, Piazza della Basilica, 23037 Tirano, Italia
    Kontakt:
    Informazioni e Accoglienza Turistica
    Tel.: +39–0342–701203 Fax: +39–0342–711253
    E-Mail: santuarioditirano@diocesidicomo.191.it
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt am Piazza della Basilica vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet; Täglich von 7:00-12:15 und 14:30-19:00 Uhr
    Gut zu wissen:
    Ein kurzer Bummel durch das mittelalterliche Zentrum lohnt sich.
    Weitere Informationen:
    www.valtellina.it
  • Land: Italien
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Von Tirano ist der Wintersportort Bormio durch das obere Addatal getrennt. Die Route verläuft von dort kurz über das Stilfser Joch, um dann via Foscagnopass und den Passo d'Eira nach Livigno zu führen. Napoléon Bonaparte erklärte den einst schwer erreichbaren Ort 1805 zur zollfreien Zone, und das gilt auch heute noch. Im Dorf selbst, aber auch im anschließenden Grenzgebiet zur Schweiz an der SS 301 bieten zahllose Geschäfte wie z.B. "Da Bice Passera" begehrte Produkte zu günstigen Preisen an.

    Adresse:
    Zollfreie Zone Livigno, 23030 Livigno-Trepalle, Italia
    Kontakt:
    Tourismusbüro
    Tel.: +39-0342–0522 00 Fax: +39–0342–0522 29
    E-Mail: info@livigno.eu
    Parken:
    Parkmöglichkeiten im Ort vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet.
    Gut zu wissen:
    Jedes Jahr im Sommer schmücken überdimensionale Skulpturen aus natürlichen Materialien im Rahmen des "FienArte" Projektes das Stadtbild von Livigno.
    Weitere Informationen:
    www.livigno.eu
  • Land: Schweiz
    Kategorie: Sehenswürdigkeiten

    Vor 100 Jahren wurde der Schweizerische Nationalpark gegründet. Als erster in der Schweiz und ältester der Alpen beheimatet er heute über 650 Pflanzen- und 130 Tierarten. Im Mai 2008 wurde das neue Nationalparkzentrum in Zernez eröffnet. Herzstück ist das Besucherzentrum in dem monolithischen Leichtbetonbau, dessen Architektur allein eine Besichtigung wert ist. In dem markanten Bau des Bündner Architekten Valerio Olgiati erwartet den Besucher u.a. ein virtueller Flug über das Naturschutzgebiet.

    Adresse:
    Naturparkzentrum Schweizerischer Nationalpark, Ofenpassstrasse, 7530 Zernez, Schweiz
    Kontakt:
    Besucherzentrum Schweizerischer Nationalpark
    Tel.: +41–(0)81–85141 41 Fax: +41–(0)81–85141 12
    E-Mail: info@nationalpark.ch
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Mitte Mai – Ende Oktober: Mo – So 08:30 – 18:00 Uhr; November – Januar und März – Mitte Mai: Mo – Fr 09:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00 Uhr; Februar: Mo – Sa 09:00 – 17:00 Uhr, Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr.
    Gut zu wissen:
    Eintrittspreis Erwachsene CHF 7,– / ermäßigt CHF 3,-. Das neue Nationalparkzentrum lockt regelmäßig mit wechselnden Veranstaltungen - Open-Air Kino im Sommer, Ausstellungen mit Impressionen des Parks bekannter Künstler, Malkurse und vieles mehr.
    Weitere Informationen:
    www.nationalpark.ch
  • Land: Schweiz
    Kategorie: Museen

    Der Flüelapass lässt die Tour in Davos enden. Dort widmet sich das 1992 eröffnete Museum als weltweit einziges ausschließlich dem deutschen Künstler Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938). Der Expressionist zog 1917 in die Nähe von Davos, wo er bis zu seinem Freitod lebte und wirkte. Die Sammlung umfasst unter anderem 38 Gemälde, mehr als 700 Zeichnungen und Aquarelle sowie Skulpturen, Holzschnitte, Radierungen und Lithographien.

    Adresse:
    Kirchner Museum Davos, Promenade 82, 7270 Davos Platz, Schweiz
    Kontakt:
    Dr. Karin Schick, Direktorin
    Tel.: +41–(0)81–41063 00 Fax: +41–(0)81–41063 01
    E-Mail: info@kirchnermuseum.ch
    Parken:
    Parkmöglichkeiten direkt an der Promenade vorhanden.
    Öffnungszeiten:
    Täglich geöffnet; Dezember - Ostern und Ende Juni - Oktober von 10:00 - 18:00 Uhr; Ostern - Ende Juni und November von 14:00 – 18:00 Uhr..
    Gut zu wissen:
    Erwachsene CHF 10,- / Kinder CHF 5,-. Jedes Jahr im Spätsommer belebt das dreiwöchige "Davos Festival" die Stadt mit Konzerten, Aufführungen und Sonderausstellungen.
    Weitere Informationen:
    www.kirchnermuseum.ch